Skip to main content
  • Kontakt
    • Was können wir für Sie tun?
    • Standort Osnabrück
      0541 33588-0
    • Standort Münster
      0251 2707799-0
    • Standort Bielefeld
      0521 30566-0
    • Standort Nordhorn
      05921 30458-0
    • Anfahrt

Spiekermann & CO Strategie I (WKN: A0M13R)

Der Investmentfonds Spiekermann & CO Strategie I investiert schwerpunktmäßig in Aktien, Aktienfonds1 und aktienverwandte Vermögensgegenstände mit dem Ziel, auf lange Sicht einen möglichst hohen Wertzuwachs zu erzielen. Je nach Einschätzung der aktuellen Kapitalmarktlage sowie der weiteren Börsenaussichten kann die Quote der Aktieninvestments flexibel gehalten und stattdessen in andere Vermögensgegenstände (z.B. festverzinsliche Wertpapiere, Zertifikate oder offene Immobilienfonds) investiert werden.

 

Weitere Informationen, wie das aktuelle Factsheet, den Halbjahres- und Jahresbericht sowie den Verkaufsprospekt, finden Sie bei Universal Investment.

Es handelt sich hierbei nicht um eine Kaufempfehlung oder ein öffentliches Angebot, sondern lediglich um eine Information.

 

Ein Investmentfonds ist ein Sondervermögen, das nach dem Grundsatz der Risikostreuung in verschiedenen Einzelanlagen (z.B. in Aktien, Anleihen oder wertpapierähnlichen Anlagen) investiert ist. Ein Anleger kann mit dem Kauf von Investmentanteilen an der Wertentwicklung sowie den Erträgen des Fondsvermögens teilhaben und trägt anteilig das volle Risiko der durch den Anteilswert repräsentierten Anlagen.

 

 

 

 

 

 

1 Ein Aktienfonds ist ein Investmentfonds, der ausschließlich oder zum überwiegenden Teil in Aktien investiert.

Stiftungsfonds Spiekermann & CO (WKN: A1C1QH)

Das Sondervermögen2 setzt sich zu mindestens 70% aus Schuldverschreibungen, Geldmarktinstrumenten und Anteilen an Rentenfonds zusammen. Bis zu 30 % des Wertes des Sondervermögens dürfen in Aktien, Anteilen an Aktienfonds und Anteilen an Immobilien-Sondervermögen angelegt werden. Die Selektion im Aktienbereich soll sich primär an sogenannten "Value Kriterien" orientieren. Der Fonds eignet sich als konservatives Investment sowohl für Stiftungsvermögen als auch für Privatanleger. 

 

Weitere Informationen, wie das aktuelle Factsheet sowie den Verkaufsprospekt, finden Sie bei Universal Investment.

 

Es handelt sich hierbei nicht um eine Kaufempfehlung oder ein öffentliches Angebot, sondern lediglich um eine Information.

 

Ein Investmentfonds ist ein Sondervermögen, das nach dem Grundsatz der Risikostreuung in verschiedenen Einzelanlagen (z.B. in Aktien, Anleihen oder wertpapierähnlichen Anlagen) investiert ist. Ein Anleger kann mit dem Kauf von Investmentanteilen an der Wertentwicklung sowie den Erträgen des Fondsvermögens teilhaben und trägt anteilig das volle Risiko der durch den Anteilswert repräsentierten Anlagen.

 

Präsentation Stiftungsfonds Spiekermann & CO

Wahlen in den USA

Ohne zu sehr politisch werden zu wollen, ist der Präsidentenwechsel in den USA ein Lichtblick. Ein wichtiger und positiver Unterschied ist allein schon der zivilisierte Umgangston und die menschliche Integrität. Zwei Attribute, die in der globalen Politik längst nicht mehr selbstverständlich sind. Biden ist zudem ein erfahrener Außenpolitiker und er ist sich als Kompromisssucher par excellence des Wertes von Allianzen bewusst. So wie er angekündigt hat, dem von Obama unterzeichneten und von Trump aufgekündigten Pariser Klimaabkommen wieder beizutreten, dürfte er die Nato-Partner respektvoll behandeln. Aber er würde als Präsident zugleich den Europäern, Deutschland allen voran, abfordern, stärker abzuwägen zwischen der transatlantischen Sicherheit und östlichen bis fernöstlichen Wirtschaftsversuchungen. Das zeigt auch, dass insbesondere in geostrategischen Fragen die beiden wichtigsten US-Parteien recht dicht beieinander liegen. Insofern sollte man hier keinen großen Politikschwenk erwarten. Auch Biden hat immer wieder eine harte Gangart gegenüber China eingefordert. Ohnehin dürfte eine der größten Herausforderungen in den nächsten Jahren für Europa darin liegen, sich zwischen China und den USA zu behaupten. Es bleibt zu hoffen, dass es nicht darin gipfelt, dass sich Deutschland bzw. Europa zwischen China und den USA entscheiden müsste, was eine Entkopplung der Wirtschafts- und Einflusszonen zur Folge haben könnte. Mögliche wirtschaftliche Konsequenzen könnten dann dazu führen, dass Forderungen nach noch mehr staatlicher Unterstützung aufkommen würden. Nicht nur aus diesem Grund bleibt es langfristig geboten, das Vermögen global aufzustellen.

von Mirko Kohlbrecher, 03.12.2020

Mirko Kohlbrecher

Analyse & Strategie
Prokurist der Spiekermann & CO AG
Osnabrück

Tel. 0541 33588-51
kohlbrecher@spiekermann-ag.de